Noosa

Man kann sich daran gewöhnen, auf dem Kopf zu schlafen. Es ist halbwegs akzeptabel, dass die Sonne nach dem Aufgang im Osten nach Norden zieht. Und dass der Strudel im Ablauf irgendwie anders rum läuft. Aber Linksverkehr ist echt widernatürlich.

wpid-P1000159.jpg

Am Ende kommt man dann doch an, in Noosa.
Wir haben x-mal den Atlantik überquert und habe an vielen tollen Küsten jenes wild-romantischen, kalten Ozeans gebadet. Aber der Pazifik, Badewannen-warm und mit seinen Haifischnetzen draußen vor der Bucht, hat was Spezielles. Man kann verstehen, dass die Aussies tagtäglich ihr irdisches Dasein riskieren (Mörderwellen, Meerungeheuer) um zumindest beim Surfen weltweit ganz weit vorne zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere