Aliments = Lebensmittel

www. = wir wollten Wein. Und wir haben Wein gefunden.

Bordeaux sollte es schon sein. Aber aufgepasst, je nach Ort gerät man schnell in ein anderes Anbaugebiet. Fündig – mit Weinprobe und Château-Besichtigung- sind wir dann in Leognan bei Haut-Lagrange geworden. Mit drei Kisten sind wir davon gezogen. Wer nett ist, darf in den nächsten 1-2 Jahren mal probieren kommen.  

Der wichtigste Grund, nach Frankreich zu reisen, ist neben gutem Wein -> Supermärkte besichtigen. Je größer je besser. Einmal eine Nacht in einem Leclerc oder Intermarché eingesperrt sein wäre die Erfüllung jedes Lebensmitteleinkäufers.


Märkte tun es auch. Und in Restaurants kann man ja auch gut essen. So gut, dass die Regel, kein Restaurant-Essen zu fotografieren („uncool“), hierzulande generell aufgehoben wurde.

 

… u.a. Adnrés erste Austern … noch vor 50!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.